Studie

Leseranalyse Berlin 2020

Die aktuelle und umfangreiche Markt-/Mediastudie für die Hauptstadtregion – die Leseranalyse Berlin 2020 (LA Berlin 2020) – liefert zeitnah und detailliert wichtige Erkenntnisse über Einstellungen, Konsum- und Freizeitverhalten der Berliner und Potsdamer.

 

Die Detailstudie für Berlin und Potsdam++ Was die Hauptstädter lesen ++ Wo sie einkaufen ++ Wofür sie ihr Geld ausgeben

 

Was zeichnet die Leseranalyse Berlin aus?

Die deutsche Hauptstadt wird immer attraktiver. So vielfältig wie die Stadt sind auch ihre Einwohner. Ihnen widmet sich bereits zum 24. Mal die aktuelle und umfangreiche Markt-/Mediastudie für die Hauptstadtregion, die Leseranalyse Berlin 2020. Mit ihrer Hilfe erhalten Sie einen umfassenden und präzisen Einblick in den Millionenmarkt Berlin.

Keine andere Studie liefert so zeitnah und detailliert wichtige Erkenntnisse über Einstellungen, Konsum- und Freizeitverhalten sowie die Print-Mediennutzung der Hauptstadtbewohner. Erfahren Sie, wie viel die Berliner und Potsdamer verdienen, wofür sie ihr Geld ausgeben, welche Anschaffungen sie planen und vieles mehr.

Erfolgreich planen mit aktuellsten Daten

Alle 3.019 Interviews wurden mittels C.A.T.I.-Methode in 2019 und 2020 erhoben. Das garantiert höchste Aktualität und repräsentative Erkenntnisse selbst für spezielle Zielgruppen. Nutzen Sie die Vorteile dieser bewährten Detailstudie für Ihre Feinplanung in Berlin.

Wie können Sie die Studie nutzen?

Die Leseranalyse Berlin 2020 ist ideal für Ihre Media-Feinplanung. Gerne stellen wir Ihnen die wichtigsten Ergebnisse zur Verfügung oder unterstützen Sie mit individuellen Analysen.

Studiendetails finden Sie im Untersuchungssteckbrief unter weitere Infos.

 

Untersuchungssteckbrief Leseranalyse Berlin 2020

Auftraggeber: Verlag DER TAGESSPIEGEL GmbH, Berlin

Konzeption, Durchführung: Ipsos GmbH, Hamburg; TrendTest, Berlin; Median, Bälau

Grundgesamtheit: Deutschsprechende Bevölkerung ab 14 Jahren in Berlin, Potsdam und Potsdamer Umland = 3,317 Mio.

Stichprobe: Ungeklumpte Haushalts-Stichprobe anhand des ADM-Telefonstichprobensystems mit eingetragenen
und nicht eingetragenen Ruf-Nummern zur Ziehung von Zufallsstichproben für C.A.T.I.-Studien,
disproportional aufgeteilt mit gleichen Anteilen für die Berliner Stadtbezirke und Potsdam.
Zufällige Auswahl der Befragungspersonen nach vorheriger Haushaltsaufnahme (wie ma).

Darstellung: Leser pro Ausgabe (LpA)

Methode: Computer-Assisted Telephone Interviewing (C.A.T.I.)

Gesamtdatenbestand: Fallzahl: 3.019 Interviews (netto)

Aufbereitung: Die Disproportionalität wurde während des Redressements aufgehoben. Basis für die Anpassung
der Stichprobenstruktur an die amtliche Statistik bildeten der ma-Datensatz Tageszeitungen 2020.
Die jeweils nur in einem Split erhobenen Daten wurden in inhaltlich zusammenhängende Komplexe eingeteilt und durch getrennte Injektionen wechselseitig ergänzt. Zur optimalen Paarbildung Spender/Empfänger wurde je Komplex aus den gemeinsamen Variablen eine gezielte Auswahl vorgenommen. Die Zusammenführung von Befragten über die jeweils ausgewählten gemeinsamen Bindeglieder erfolgte grundsätzlich innerhalb desselben Bezirkes.
Die Nutzungswahrscheinlichkeiten (getrennt für Printausgabe, E-Paper) der Tageszeitungen wurden analog zur Media-Analyse über Segmentationsverfahren gebildet. Die Nettoreichweite der Kombination aus Print-Ausgabe und E-Paper wurde mittels Überschneidungsformel gebildet. Fehlende Angaben zum Einkommen wurden ebenfalls nach den Regeln der ma über Parallelsegmentationen ergänzt.

Datenerhebung:

Split 1 und Split 2: 16.5.- 30.6.2019
Split 3: 10.8. - 27.9.2020

weitere Infos

Gerne informieren wir Sie über Preise und Formate.