Technische Angaben

Formate

Satzspiegel 1/1 Seite: 370,5 mm x 528 mm;
(Breite x Höhe) Panorama: 770 mm x 528 mm
Seitenvolumen 1/1 Seite: 4.224 mm; Panorama: 8.976 mm
Spaltenzahl Textteil: 6; Anzeigenteil: 8; Panorama: 17
Tabloid Formate auf Anfrage

 

Spaltenbreiten

  Anzeigenteil Textteil
1 Spalte 45,0 mm    58,5 mm
2 Spalten 91,5 mm 120,9 mm
3 Spalten 138,0 mm 183,3 mm
4 Spalten 184,5 mm 245,7 mm
5 Spalten 231,0 mm 308,1 mm
6 Spalten 277,5 mm 370,5 mm
7 Spalten 324,0 mm ---
8 Spalten 370,5 mm ---

 

Druckverfahren

Druckverfahren Rollenoffset Zeitungsdruck nach ISO 12647-3:2004
Druckform Offsetplatten, Computer to plate
Vierfarb-Anzeigen Druckreihenfolge: Schwarz, Cyan, Magenta, Yellow
Raster 40 Linien pro cm bzw. 102 Linien pro Inch (lpi)

 

Druckunterlagen (Auf- und Durchsicht)

Digitale Anlieferung immer bevorzugt! Analoge Anlieferung von Anzeigen bitte nur auf Anfrage.
Farbanzeigen Datenaufbereitung und Druck nach ISO 12647-3:2004
ICC-Profile ISOnewspaper26v4.icc, Farbprofil+
ISOnewspaper26v4_gr.icc, Graustufenprofil
http://ifra.de. Downloads. ISO-profile herunterladen.
Farbanzeigen Europa-Skalen-Farben
Aufgebaute Zusatzfarben Aus drucktechnischen Gründen werden Zusatzfarben aus der Euro-Skala aufgebaut und können deshalb vom Farbton anderer Fächer abweichen.
Farbbezeichnungen Yellow = Y; Magenta = M; Cyan = C; Schwarz = K
Sonderfarben sind auszuschreiben (z. B. HKS04, Farbnummer 2-stellig, ohne Leerzeichen).
Andrucke Bitte 2 Andrucke mit Skala auf Zeitungspapier oder Proof mit messbaren Kontrollmessstreifen auf Zeitungspapier mitliefern, vorzugsweise Ugra/FOGRA-Medienkeil V2.Oa.
Farbführung,
Volltondichte (Null-Justierung auf Zeitungspapier-Weiß)
K-Schwarz = 1.10 C-Cyan = 0.90 M-Magenta = 0.90 Y-Yellow = 0.90 (mit Polfilter und trocken gemessen)
Farbdeckung Nicht über 240 %; bei großen Flächen oder schweren Motiven Farbdeckung bei ca. 200 % bis 210 %.
Gewährleistungshinweis Geringfügige Farbabweichungen berechtigen nicht zu Ersatzansprüchen. Bei Anlieferung abweichender Druckunterlagen (auch digitaler) kann keine Gewähr für den Druckausfall übernommen werden.
Wir empfehlen, mit Bild- und Textelementen einen Abstand von mindestens 8 mm zum Anschnitt einzuhalten.

 

Rasterabbildungen

Rasterweite 40 Linien pro cm bzw. 102 Linien pro Inch (lpi)
Bildauflösung Farb- und Graustufenbilder 203 dpi; Strichzeichen max. 1.270 dpi
Tonwertumfang (Punkt Tiefe/Lichter) Lichter Ton: auslaufend bis 0 %, erster druckbarer Ton ca. 3 %, zeichnende Tiefe: Neutraltiefe max. 90 %
Rasterpunktform Elliptischer Punkt, Kettenraster.
Harlequin: elliptical point, centered rosette
Rasterwinkelung Yellow = 0°; (horizontal 3 Uhr) Cyan = 15°; Magenta = 45°; Schwarz = 135° (gegen Uhrzeigersinn)
Feinster Strich 0,3 mm
Tonwertzunahme Im Mitteltonbereich 26 %

 

 

Druckunterlagenübertragung

1. Ihr Auftrag

Brief oder Fax: Schriftlicher Auftrag an die Anzeigenabteilung beim Tagesspiegel mit Hinweis auf die elektronische Übertragung und den Dateinamen der Druckvorlage.

 

2. Was Sie senden

Anzeigendatei: Bitte im pdfX3-Format oder EPS-Format mit PC-Preview. Andere Formate ohne Gewähr. Bitte keine DCS-EPS! Formatierte Anzeigen aus Office-Programmen bitte nur als PDF.

Logos/Bilder/Schriften: Bilder/Logos bitte aktualisiert in das EPS einbinden. Schriften möglichst mit „FontIncluder" oder der Quark-Xpress-Xtension „FontWizard" in das EPS einbinden oder in Zeichenwege umwandeln. Ansonsten müssen die verwendeten Schriftschnitte (Postscript-Zeichensätze und Zeichensatzkoffer) Bestandteil der Sendung sein. Schriften der Linotype-Schriftenbibliothek, Stand 03/93, sind im Verlag vorhanden. Bitte keine überflüssigen Schriften mit schicken. Bei offenen Dateien die benötigten Schriften (Post script-Zeichensätze und Zeichensatzkoffer) mitliefern.

Farb-Proof: Für Farbanzeigen benötigen wir ein Farb-Proof auf Zeitungspapier mit messbarem Kontrollstreifen. Das Farb-Proof gilt nur dann als farbverbindlich, wenn z. B. ein Ugra/FOGRA-Medienkeil CMYK darauf vorhanden ist und dabei die dafür vorgesehenen CIELAB-Werte im Rahmen der Toleranzen eingehalten sind. Andernfalls kann keine Garantie für die Farbtreue übernommen werden. Bitte möglichst Medienkeil V2.Oa für Streifenmessung benutzen. (ASCII- oder Simple-Text-Dokument)

Info-Datei mit folgenden Angaben:

- Absender der Anzeige
- Ansprechpartner und Telefonnummer für Rückfragen
- Erscheinungstag der Anzeige, Größe der Anzeige
- Genaue elektronische Farbnamen der zu belichtenden Farbauszüge
- Programm/Version, mit der die Datei erstellt wurde

Bitte Anzeigendatei, Info-Datei, ggf. zusätzliche Dateien (z. B. Bilder, Schriften) in einem Ordner zusammenstellen.

 

3. Wie Sie senden

Ordner/Namensgebung: Den Ordner mit allen Dateien benennen Sie wie folgt: Kunde (Erscheinungstag) und ggf. die schon bekannte Auftragsnummer beim Tagesspiegel z. B.: Mercedes_2007_0530_21152356_1

Komprimieren: Gepackte Dateien können bearbeitet werden (.sit, .sea, .ZIP). JPEG-Komprimierung nur mit deutlichem Warnhinweis, da je nach eingestelltem Komprimierungsfaktor keine Garantie für die Bildqualität übernommen werden kann!

 

4. Wohin Sie Ihre Anzeige senden

FTP: 

- ftp2.tagesspiegel.de
- user: ftpanzeigen
- Kennwort: tssenden30

E-Mail:  druckunterlagen@tagesspiegel.de


Anzeigen-Upload-Portal: Motiveingang.tagesspiegel.de; Anmeldenamen und Passwort erhalten Sie von unserer Anzeigen-Disposition unter Telefon 030/ 290 21-156 00

 

5. Informationen

Rechnerumgebung Mac-Programme: Apple Macintosh, mecom multiconnect-Server, QuarkXPress 6,5.x, FreeHand MX, Adobe CS 4 (ohne Extensions)

PC-Programme: Bitte nur EPS liefern - Direktbelichtungen offener Corel-Draw oder Microsoft-Office-Dokumente nicht möglich.

Formate: Verarbeitung von EPS-Dateien, pdfX3 und ggf. Originaldateien möglich, die mit den o.g. Programmen erstellt wurden - offene Dateien ohne Gewähr. Bitte keine Power Point-Dokumente oder Postscript-Dateien.

Farbanzeigen/-angaben: Schmuckfarben sollen im Dokument auftragsgerecht bezeichnet werden (z. B. HKS04, Farbnummer 2-stellig, ohne Leerzeichen). In der Infodatei müssen alle in der Anzeige verwendeten elektronischen Farbnamen der zu belichtenden Farbformen aufgeführt werden, da nur die entsprechenden Farbauszüge ausbelichtet werden. Schmuckfarben-EPS dürfen keine CMYK-Elemente enthalten.